Meine Arbeit in der Stadtverordnetenversammlung

Der Plenarsaal im Römer. Oberbürgermeister Feldmann.

Der Plenarsaal im Römer. Oberbürgermeister Feldmann spricht.

Seit 2011 bin ich Stadtverordneter für die SPD.

In der vergangenen Wahlperiode war ich jugendpolitischer Sprecher der SPD-Fraktion und Mitglied im Ausschuss für Soziales und Gesundheit.

Meine inhaltlichen Schwerpunkte umfassen den Bereich Planung- und Verkehrspolitik, welche maßgeblich im Ausschuss für Planung, Bau und Wohnungsbau, sowie im Verkehrsausschuss angesiedelt sind.

Weiterführende Informationen über die Frankfurter Stadtverordnetenversammlung gibt es auf den Seiten der Stadt Frankfurt.

Aufwandsentschädigung

Als Stadtverordneter bin ich ehrenamtlich aktiv und erhalte ich eine monatliche Aufwandsentschädigung von 1.023 Euro, von denen ich 341 Euro als Mandatsabgabe an die SPD abführe. Die verbleibenden 682 Euro müssen beim Finanzamt versteuert werden.

Mitglied in Gremien und Ausschüssen

Mitarbeit in städtischen Gremien (XVII. Wahlperiode 2011–2016)

  • Mitglied im Ausschuss für Soziales und Gesundheit
  • Mitglied im Verkehrsausschuss
  • Mitglied im Jugendhilfeausschuss
  • Mitglied im Akteneinsichtsausschuss „Blockupy 2013“ (2013)
  • Mitglied im Akteneinsichtsausschuss „U5“ (2014)
  • Stellvertretendes Mitglied im Fachausschuss Kinder- und Jugendförderung
  • Stellvertretendes Mitglied im Fachausschuss Kinderbetreuung
  • Vorstand von Haus der Jugend e.V.
  • Vorstand im Verein für Arbeits- und Erziehungshilfe
  • Mitglied der Betriebskommission Kommunale Kinder-, Jugend- und Familienhilfe Frankfurt
  • Zuständig für den Ortsbeirat für den Ortsbezirk 16 (Bergen-Enkheim)

Mitgliedschaft in Vereinen und Organisationen