Meine Posts

2016 18/Jan

Mit Erschrecken hat die SPD-Fraktion im Römer einen Bericht des HR aufgenommen, wonach bei dem Ex-NPD-Landesvorsitzenden Jörg Krebs eine illegale Schusswaffe sichergestellt worden sei. „Die Meldung, dass bei einem bekennenden Frankfurter Rechtsradikalen eine illegale Schusswaffe sichergestellt wurde ist erschreckend und zeigt, wie militant sich die Neo-Nazi-Szene organisiert“, so der SPD-Stadtverordnete Christian Heimpel. Krebs, der über […]

Weiterlesen
0
2016 18/Jan
Der 40 Jahre alte Krebs ist seit 2006 Stadtverordneter, von 2008 bis 2012 war er NPD-Landeschef. Mitte 2015 trat er aus der NPD aus. Aus Reihen der SPD kam die Forderung, den Ausschluss von Krebs aus dem Stadtparlament zu prüfen. Es gehe auch darum, die Sicherheit der Versammlung zu gewährleisten, schrieb der SPD-Stadtverordnete Christian Heimpel auf Twitter. Zum Artikel
Hessenschau: Revolver bei Ex-NPD-Chef gefunden
2015 27/Mrz
Sowohl Christian Heimpel von der SPD als auch Jessica Purkhardt von den Grünen, die als parlamentarische Demonstrationsbeobachter die Krawalle erlebt hatten, berichteten, die Gewalt sei eindeutig von den Demonstranten ausgegangen. Die Polizei habe nicht eskaliert, sondern im Gegenteil äußerst besonnen reagiert.Heimpel sagte in seiner sehr emotionalen Rede, er sei wütend darüber, dass durch die Krawalle das eigentliche Anliegen, der Protest gegen die EZB-Politik, in den Hintergrund gerückt sei. „Dass Flaschen geflogen seien, könne man nicht als „friendly fire“ abtun. Zum Artikel
FAZ: Buhrufe für den Redner der Linkspartei
2014 19/Nov

Die Stadtverordnetenversammlung möge beschließen: Die Stadtverordnetenversammlung verurteilt die frauenverachtenden Praxis sogenannter „Pick-Up Artists“, insbesondere der international agierenden Firma Real Social Dynamics (RSD). Der Magistrat wird dazu aufgefordert, der Firma RSD keine Räume für Veranstaltungen zur Verfügung zu stellen. Ferner wird der Magistrat dazu aufgefordert, auf private Anbieter von Räumlichkeiten in Frankfurt, wie beispielsweise Hotels, zuzugehen, […]

Weiterlesen
0
2014 25/Jul
Auch Christian Heimpel (SPD) stellte fest, dass es unter den Einwanderern einen zunehmenden Antisemitismus gebe, dem sich die Stadtgesellschaft entgegenstellen müsse. Zum Artikel
FNP: Gemeinsam gegen Antisemitismus
2012 31/Mai

Stadtverordneter Christian Heimpel, SPD:   Frau Vorsteherin, liebe Kolleginnen und Kollegen!   Es wurde vorhin ein Großteil dieser Debatte schon in der Fragestunde vorweggenommen. Was mir aufgefallen ist, ist, dass der Magistrat sehr stark auf die Rechtsmäßigkeit, auf den Rechtsstaat und Ähnliches verwiesen hat, wobei man hierbei berücksichtigen muss, dass das mit Vorsicht zu genießen ist. Wir […]

Weiterlesen
0